Gesundheit aktiv gestalten – Junge Selbsthilfe!

Seminar

Das Leben mit einer rheumatischen Erkrankung hält für junge Rheumatiker*innen immer neue Herausforderungen bereit. Im Mittelpunkt des Wochenendes steht der Erfahrungsaustausch. Wie können die besonderen Herausforderungen gemanagt und der Alltag trotz und mit Rheuma positiv gestaltet werden? – Wir wollen verstehen, warum ein Schub meist dann auftritt, wenn man das gerade so gar nicht gebrauchen kann. Welche Rolle spielt dabei der Alltagsstress? Wir erarbeiten Strategien, um unsere gesunden Anteile besser zu stärken und so achtsamer mit dem Körper umzugehen. Wir stellen uns die Frage, wie wir unsere Gesundheit trotz Rheuma erhalten können (gesunder Lebensstil, innere Widerstände verstehen etc.).

Welche Ziele setzen wir uns und wie stärken wir uns gegenseitig im Rahmen der Selbsthilfe?

Bewegte und bewegende Aktionen in der Natur mit wunderschönem Stadtpanorama rund um die Jugendherberge Köln runden das Wochenende ab. Gleichaltrige mit rheumatischen Erkrankungen kennenlernen, Information und Erfahrungsaustausch, Spaß haben und aktiv sein, ohne umständlich Erklärungen zur rheumatischen Erkrankung abgeben zu müssen – das ist Junge Selbsthilfe. Klick auch mal rein unter www.jungundrheuma.nrw.

 

Nummer: 23-104
Zielgruppe Junge Rheumatiker*innen von 18 bis 35 Jahren
Referenten: Nina Broich-Glagow, Entpannungstrainerin, Resilienzcoach
Termin: 21.04.2023 (17:00 Uhr) bis 23.04.2023 (14:00 Uhr)
Anmeldeschluss: 24.03.2023
Ort Jugendherberge Köln-Deutz (Einzelzimmer)
Kosten Mitglieder: 33 € Person
Nichtmitglieder: 54 € Person


Zurück zur Seminarübersicht