Aktiv werden

Rheuma braucht Bewegung:
Für Körper, Geist und Seele

Werden Sie aktiv und bleiben Sie in Bewegung:

Auszubildende für Rheuma interessieren

Ein neues landesweites Projekt ist 2021an den Start gegangen: „Rheuma hautnah – auch in der Ausbildung“. Auszubildende medizinischer Fachberufe wie z.B. Pflegekräfte und Physio- oder Ergotherapeut*innen sollen in die Lage versetzt werden, in ihrem späteren Berufsleben die Lebenssituation rheumakranker Menschen zu  verstehen und besser auf ihre Bedürfnisse eingehen zu können. Das Projekt findet in Zusammenarbeit mit dem Department für Pflegewissenschaft der Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) statt. Wissenschaftlich begleitet werden Rheumakranke so für einen ehrenamtlichen Einsatz an Berufsfachschulen medizinischer Fachberufe geschult.

Die ersten Ehrenamtlichen sind bereits für einen Einsatz fortgebildet worden. Eine von ihnen ist Brigitte Bölling, die den Auszubildenden sehr praxisnah begegnen möchte: „Vielen Rheumabetroffenen sieht man die Erkrankung nicht an. Mir ist es wichtig, den Auszubildenden deutlich zu machen, dass sie dennoch auf die Patienten und ihre Anliegen eingehen sollten, denn bei vielen Alltagsdingen haben wir Schwierigkeiten. Sie sollten auch wissen, dass selbst entworfene Hilfsmittel den Alltag ebenfalls erleichtern können. Man sollte ruhig schauen, was Küche und Keller zu bieten haben, um eine Alltagserleichterung zu finden.“ Auch Heike Schapmann möchte den Auszubildenden einen positiven Blick auf das Leben mit einer rheumatischen Erkrankung mit auf den Weg geben: „Ich bin der Meinung, dass Rheumabetroffene selbst am besten aus dem Leben mit einer rheumatischen Erkrankung berichten können. Ich möchte den Auszubildenden in den medizinischen Fachberufen zeigen, dass es sich trotz und mit Rheuma gut leben lässt und sich lohnt, mit der Erkrankung weiterhin neugierig auf das Leben zu sein.“

Rheuma hautnah – Ein mögliches Engagement auch für Sie?

Für den nächsten Ausbildungsgang suchen wir noch interessierte rheumakranke Mitglieder, die Auszubildenden medizinischer Fachberufe ihre Sicht auf das Leben mit der rheumatischen Erkrankung vermitteln möchten:

Teil 1: 18. bis 20. März 2022
Teil 2: 02. und 03. April 2022

Bitte merken Sie sich die Termine bereits jetzt vor, wenn Sie an diesem Engagement Interesse haben. Sie haben Fragen? Senden Sie uns einfach eine Mail.

E-Mail senden
... für sich und andere - Ehrenamt macht stark

Sie haben uns noch gefehlt! Denn unsere Arbeit und Hilfe wird erst durch die aktive Mitarbeit unserer Mitglieder lebendig und möglich.

In der Deutschen Rheuma-Liga NRW engagieren sich bereits über 1.300 Menschen ehrenamtlich, häufig sind sie auch selbst von einer Krankheit betroffen. Dieses Engagement hilft anderen und kann das eigene Leben sehr bereichern.

Die Deutsche Rheuma-Liga sucht immer Menschen mit Herz und Verstand. Menschen, die Spaß daran haben, mit anderen gemeinsam etwas zu bewegen.

Wir bieten ein modernes Ehrenamt

  • Die Ehrenamtlichen setzen individuelle Fähigkeiten und Fertigkeiten ein, erschließen sich selbst gewählte Aufgabenbereiche und erweitern ihre eigenen Kompetenzen, um sich und anderen zu helfen.
  • Zur Erweiterung der Kompetenzen bietet die Deutsche Rheuma-Liga zahlreiche Fortbildungen für Ehrenamtliche an.
  • Unsere Geschäftsstelle unterstützt die Ehrenamtlichen vor Ort, wo immer es nötig ist.
  • Die Leitungsteams in den Arbeitsgemeinschaften arbeiten nach dem Prinzip der Teamarbeit.

Das Spektrum möglicher Aktivitäten ist sehr breit gefächert.

  • Ehrenamtliche organisieren, informieren, helfen und beraten.
  • Sie gestalten vor allem die Hilfe vor Ort, in den regionalen Arbeitsgemeinschaften, organisieren die Bewegungsangebote, führen die Konten, bieten Rheuma-Treffs, Rheuma-Cafés und Gesprächskreise an oder engagieren sich in Besuchsdiensten.
  • Sie schulen Ärzte und medizinische Hilfsberufe,
  • betreiben vor Ort und überörtlich Öffentlichkeitsarbeit z.B. auf Selbsthilfetagen oder Messen
  • oder setzen sich in der Interessenvertretung rheumakranker Menschen ein.

Wie Sie sich in der Deutschen Rheuma-Liga engagieren können, erfahren Sie bei Ihrer örtlichen Arbeitsgemeinschaft oder unserer Geschäftsstelle.

Nehmen Sie Kontakt auf, denn Ihre Hilfe ist gefragt! Wir freuen uns auf Sie und rufen Sie gern zurück!

E-Mail senden
... für sich - als informierter Patient

Die Deutsche Rheuma-Liga NRW gibt Ihnen vielfältige Informationen zu Ihrer rheumatischen Erkrankung, Behandlungsmöglichkeiten und soziale Hilfen. Wir wollen, dass Sie gut informiert sind, denn als informierter Patient lernen Sie besser und  schneller mit der Erkrankung umzugehen und finden sich besser im Gesundheitssystem zurecht. Mitglieder der Deutschen Rheuma-Liga NRW sind besser informiert:

Werden Sie Mitglied
... mit anderen - Seminare, Begegnung, Forum und mehr

Gemeinsam mehr bewegen! Der Austausch und die Unterstützung mit anderen Betroffenen helfen und stärken im Umgang mit der Erkrankung. Die
Deutsche Rheuma-Liga NRW bietet hier vielfältige Möglichkeiten:

Unsere Hilfs- und Selbsthilfegemeinschaft bietet Ihnen Beratung, Begegnung, Bewegung und Betreuung.

Werden Sie Mitglied
... für andere - Ihre Spende hilft

Spendenkonto der Deutschen Rheuma-Liga NRW:

Geno-Bank Essen eG
Konto-Nr.: 402 918 518
BLZ:          360 604 88
IBAN:        DE47 3606 0488 0402 9185 18
BIC:          GENODEM1GBE

Alle Infokarten aufklappen Schließen Sie alle Infokarten