Rheuma braucht Bewegung

... regelmäßig und kontinuierlich!

Gezielte regelmäßige Bewegungstherapie ist bei den meisten rheumatischen Erkrankungen unverzichtbar. Mangelnde Bewegung kann zu Schäden in Gelenken führen, die nicht wieder gut zu machen sind!

Die Deutsche Rheuma-Liga bietet deshalb eine speziell auf Rheumakranke abgestimmte Bewegungstherapie an: Das Funktionstraining. Es wird in 30° warmem Wasser oder als Trockentherapie durchgeführt.

Viele Arbeitsgemeinschaften bieten für Mitglieder zudem weitere ergänzende Bewegungsangebote und mehr.

Funktionstraining - Was ist das?

Auch wenn die Gelenke schmerzen, müssen sie in Bewegung gehalten werden, sonst verschlimmert sich Ihr Zustand. Dies gilt für Arthrose genauso wie für entzündete Gelenke. Deshalb hat die Deutsche Rheuma-Liga ein ganz spezielles Bewegungstraining entwickelt:

Das Funktionstraining – die erfolgreiche Bewegungstherapie für Rheumakranke.

Funktionstraining in Form von Warmwasser- und Trockengymnastik ist eine wichtige Säule in der Therapie rheumatischer Erkrankungen. Es erhält Muskel-, Gelenk- und Wirbelsäulenfunktionen und verbessert die Beweglichkeit.

Funktionstraining wirkt gezielt auf spezielle körperliche Strukturen (Muskeln, Gelenke usw.) ein. Teilnehmer/innen sollten über die notwendige Mobilität sowie physische und psychische Belastbarkeit für bewegungstherapeutische Übungen in der Gruppe verfügen.
Ziel des Funktionstrainings ist der Erhalt und die Verbesserung von Funktionen einzelner Körperteile, das Hinauszögern von Funktionsverlusten, die Schmerzlinderung, die Bewegungsverbesserung und die Hilfe zur Selbsthilfe.

Funktionstraining unterscheidet sich somit vom Rehabilitations-Sport!
Dieser wirkt mit den Mitteln des Sports und sportlich ausgerichteter Spiele ganzheitlich auf die bestehende oder drohende Behinderung und hat das Ziel, Ausdauer und Kraft, Koordination und Flexibilität zu verbessern und das Selbstbewusstsein zu stärken.

Funktionstraining - Mit hoher Qualität !

Bei der Deutschen Rheuma-Liga wird Funktionstraining von Physiotherapeuten mit speziellen Kenntnissen über rheumatische Erkrankungen durchgeführt.

Die Gruppe bietet dabei Halt, Motivation und die Möglichkeit zum Austausch. Umso mehr gilt dies für Gruppen ähnlicher Diagnosen. In der Gruppe fallen die Übungen leichter. Trotzdem geht niemand in der „Menge“ unter: Die Therapeuten  können auf individuelle Beschwerden der Teilnehmenden eingehen.

Hier wirken sich die von der Deutschen Rheuma-Liga NRW angebotenen regelmäßigen Fortbildungen für Therapeuten  positiv aus und bürgen für die hohe Qualität der Übungen.

Funktionstraining - In Ihrer Nähe!

Die Deutsche Rheuma-Liga NRW bietet Funktionstraining flächendeckend in Nordrhein-Westfalen über ihre 97 örtlichen Arbeitsgemeinschaften an. Die Organisation liegt dabei in den Händen der Ehrenamtlichen, die mit hohem Zeitaufwand und Einsatz dieses professionelle Angebot aufrecht erhalten. Geleitet vom Gedanken der Hilfs- und Selbsthilfegemeinschaft leisten sie damit einen unbezahlbaren Beitrag zur Versorgung rheumakranker Menschen in Nordrhein-Westfalen.

Auch in Ihrer Nähe befindet sich eine Arbeitsgemeinschaft der Deutschen Rheuma-Liga NRW e.V.! Über die Suchfunktion „Rheuma-Liga vor Ort in NRW“ finden Sie Ihre Arbeitsgemeinschaft. Dort hilft man Ihnen gerne in allen Fragen zur Anmeldung, Durchführung und Finanzierung weiter.

Funktionstraining - Vom Arzt verordnet!

Die positive Wirkung des Funktionstrainings wird auch von den gesetzlichen  Krankenkassen anerkannt. Sie übernehmen daher die Kosten für einen – leider nur begrenzten – Zeitraum. In der Regel ist dies ein Jahr, bei manchen Diagnosen werden auch zwei Jahre genehmigt.

Eine Zuzahlung wie bei der Krankengymnastik als Heil- und Hilfsmittelverordnung ist von den Versicherten nicht zu leisten.

Funktionstraining ist eine begehrte Therapie. Einige Arbeitsgemeinschaften führen daher Wartelisten. Damit Ihnen keine Therapiezeiten verloren gehen, nehmen Sie daher am besten sofort Kontakt mit Ihrer Arbeitsgemeinschaft auf, wenn der Arzt Ihnen eine Verordnung von Funktionstraining empfiehlt. Wegen der hohen Auslastung kann es vorkommen, dass Ihre Arbeitsgemeinschaft Ihnen nur eine wöchentliche Teilnahme an der Therapie ermöglichen kann, obwohl Ihr Arzt Ihnen zwei Therapietermine in der Woche verordnet hat.  Denken Sie bitte solidarisch und ermöglichen auch anderen die Teilnahme an diesem für Rheumakranke wichtigen Bewegungsangebot.

Die Krankenkassen begrüßen eine Mitgliedschaft in der Deutschen Rheuma-Liga NRW e.V. auf freiwilliger Basis, um die eigenverantwortliche Durchführung des Bewegungstrainings zu fördern und nachhaltig zu sichern. Eine Mitgliedschaft ist jedoch für die Teilnahme während der Dauer der Verordnung nicht verpflichtend. Selbstverständlich freuen wir uns, wenn Sie uns durch Ihre Mitgliedschaft auch in diesem Zeitraum unterstützen. Bedenken Sie, dass alle Angebote durch Ehrenamtliche geleistet werden, die sich durch ihren Einsatz mit Ihnen solidarisch zeigen. Durch Ihre Mitgliedschaft geben Sie für dieses Engagement etwas zurück. Und zudem ist eine Mitgliedschaft auch für Sie persönlich ein echtes Plus. Sie möchten mehr über die Vorteile einer Mitgliedschaft erfahren?

Vorteile Mitgliedschaft
Funktionstraining - Und dann?

Funktionstraining ist eine für Rheumabetroffene wichtige Therapie. Bewegungsübungen sind ein Leben lang nötig, um die Funktion der Gelenke zu erhalten. Am besten unter fachlicher Anleitung!

Die Deutsche Rheuma-Liga NRW bietet ihren Mitgliedern daher an, als Selbstzahler weiter zu therapieren. Nach Ablauf des kassenfinanzierten Funktionstrainings schließen Sie mit uns eine Vereinbarung. Ihr Vorteil: Sie können in der gewohnten Gruppe und Qualität im Kreise der Ihnen bekannten „Mitstreiter“ weitermachen.

Nähere Informationen finden Sie in unter Service Mitglieder oder bei Ihrer Arbeitsgemeinschaft.

Funktionstraining für Privatversicherte

Mit den privaten Krankenversicherungen bestehen keine Verträge zur Durchführung des Funktionstrainings. Privat versicherte Mitglieder können daher ausschließlich als Selbstzahler an der Therapie teilnehmen. Voraussetzung hierfür ist die ärztliche Verordnung des Funktionstrainings.

Nähere Informationen finden Sie in unter Service Mitglieder oder bei Ihrer Arbeitsgemeinschaft.

Ergänzende Bewegungsangebote

Die Fülle ergänzender Bewegungsangebote ist groß. Nicht alles ist für rheumakranke Menschen geeignet. Der wissenschaftliche Nutzen der Methoden ist oft nicht belegt. Dennoch können die Verfahren die Therapie unterstützen.

Interessierte sollten vor der Teilnahme Rücksprache mit ihrem behandelnden Arzt nehmen.

Einige Arbeitsgemeinschaften bieten für Mitglieder ergänzende Bewegungsangebote speziell für Rheumakranke an, soweit dieses gewünscht wird und wenn diese medizinisch sinnvoll und therapieunterstützend sind.

Die Therapien und Angebote werden von qualifizierten Fachkräften durchgeführt. Der Vorteil eines solchen Angebotes für Rheumabetroffene liegt auf der Hand: In einer Gruppe mit Gleichbetroffenen wird auf die individuellen Einschränkungen Rücksicht genommen. Die Motivation ist wesentlich höher.

Für Rheumakranke medizinisch sinnvolle ergänzende Angebote können sein:

Starke Schmerzen sind bei fast allen rheumatischen Erkrankungen vorhanden. Viele Arbeitsgemeinschaften bieten Mitgliedern daher auch Schmerzbewältigungstraining und Entspannungsmethoden zur Schmerzbewältigung an. Schmerz kann positiv beeinflusst werden. Der Umgang mit der Wahrnehmung von Schmerz ist jedoch individuell unterschiedlich. Daher ist nicht jede Entspannungsmethode für jeden geeignet.

Erfolgreiche Programme sind:

Sie wollen sich erst einmal über ein Angebote informieren? Ausprobieren, ob das Verfahren das richtige für Sie sein könnte?
Einige unserer Seminare geben Ihnen einen Einblick in verschiedene Verfahren.

Seminare
Gemeinsam mehr bewegen!

Bewegung ist das A und O bei den meisten rheumatischen Erkrankungen. In vielen Arbeitsgemeinschaften organisieren daher Mitglieder für Mitglieder zahlreiche Aktionen und Unternehmungen, die gemeinsam mehr motivieren und Spaß machen: von Wandergruppen über Radgruppen bis hin zu gemeinsamen Spaziergängen und Ausflügen.

Sie haben in Ihrer Arbeitsgemeinschaft noch kein Angebot gefunden? Dann werden Sie aktiv – initiieren Sie es!

Alle Infokarten aufklappen Schließen Sie alle Infokarten